Workshops

Workshop I: Nachhaltige Lebensstile in der Stadt der Zukunft

In Europa wohnen 75 % der Menschen in den Städten, bis 2020 werden es 80 % sein. Die aktuellen globalen Herausforderungen (Ressourcenknappheit, Energiesicherheit, Klimawandel) sowie der Anspruch an eine Wachstumswende forcieren, dass in den Städten der Zukunft in allen Lebensbereichen nach ressourcen- und energieeffizienteren Lösungen gesucht wird. Wie sich neue, urbane Lebensstile zukünftig gestalten bzw. gestaltet werden und was Unternehmen, Politik und Verbraucher/-innen dazu beitragen können, wurde hier diskutiert.

 

Einführung

Living Lab: Nutzerintegrierte Gestaltung nachhaltiger Lebensstile in der Stadt
Dr. Christa Liedtke, Wuppertal Institut

Impulse

Train of Ideas: Zukünftiges Leben in europäischen Städten
Dr. Corine Veithen, Stadt Hamburg

Soziale Milieus und Generationswechsel in der Stadtgesellschaft (Vortrag)
Michael Schipperges, sociodimensions, Institute for Sociocultural Research

Agora in der Stadt: der Markt sind wir! (Vortrag)
Bernd Draser, Ecosign

Moderation: Carolin Baedeker, Wuppertal Institut

Illustrationen aus dem Workshop

 

 

Workshop II: Stadt als Ressource

Neben der Energieeffizienz gilt künftig das Augenmerk auch einem effizienteren Umgang mit materiellen Ressourcen. Die Erhaltung und Erneuerung des Baubestandes erfordern steigende Aufwendungen. Dabei bleiben viele Potenziale bislang ungenutzt. Die Nutzung solarer Energie kann die Stadt zum Kraftwerk machen. Nachhaltige Architektur geht weit über das Passivhaus hinaus. Und die im Bestand gespeicherten Materialien können nach Rückbau oder Abbruch als Rohstoffe erneut eingesetzt werden. So wird die Stadt zum lebenden Organismus, der sich zunehmend selbst versorgt.

 

Einführung

Stoffwechsel in der Stadt: von fleißigen Fassaden und faulen Kernen
Dr. Stefan Bringezu, Wuppertal Institut

Impulse

Nachhaltige Architektur - sensibler Umgang mit Material, Technik und Erscheinung (Vortrag)
Axel Möltgen, Architektenbüro FARO, Niederlande

Das Ressourcenmodell der Stadt Zürich (Vortrag)
Heinrich Gugerli, Leiter Fachstelle Nachhaltiges Bauen Stadt Zürich

Moderation: Prof. Dr. Daniel J. Lang, Leuphana Universität Lüneburg

 

 

Workshop III: Energiewende - ambitionierte Ziele, sind wir auf dem Weg?

Szenarien und Studien zeigen, dass mit dem Einsatz der richtigen Maßnahmen und Technologien, mit Anreizen und Information die Energiewende machbar ist, die Klimaschutzziele erreichbar sind. "100 % erneuerbar" schreiben sich immer mehr Kommunen auf die Fahne. Auch die Potenziale für Energieeffizienz und -einsparung sind in Städten hoch. Wie sind die Erfahrungen? Wer muss wie handeln und was muss zusammenwirken um eine Dynamik zu entfalten, die die Zielerreichung denkbar macht?

 

Einführung

Szenarien, Potenziale, Strategien: Impulse aus der Wissenschaft
Dr. Stefan Lechtenböhmer und Dr. Stefan Thomas, Wuppertal Institut

Impulse

100 % erneuerbar sind machbar, Herr Nachbar
Dr. Harry Lehmann, Umweltbundesamt

40 % CO2-Einsparung können wir nur gemeinsam schaffen (Vortrag)
Astrid Hoffmann-Kallen, Umweltamt Stadt Hannover

Stadtwerke sind Schlüsselakteure bei der urbanen Energiewende
Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher, Wuppertaler Stadtwerke WSW

Moderation: Dagmar Dehmer, Der Tagesspiegel

 

 

Workshop IV: Vision und Gestaltung urbaner Mobilität

Die postfossile Gesellschaft lebt in Städten ohne bzw. mit nur geringem (ölbasiertem) Autoverkehr. Neue technische Lösungen (wie E-Mobility) ermöglichen eine Veränderung der Mobilitätsmuster. Intelligente Dienstleistungen machen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmitteln attraktiv und wirtschaftlich. Es macht Spaß, sich in der Stadt zu bewegen. So die Vision. Doch welche Weichen müssen gestellt werden, um auf Kurs zu kommen? Wo gibt es Vorbilder, wo ansetzen?

 

Einführung

Innovative Mobilitätskonzepte für Morgen (Vortrag)
Dr. Susanne Böhler-Baedeker und Georg Wilke, Wuppertal Institut

Impulse

Low Carbon City Mobilitätskonzepte (Vortrag)
Prof. John Whitelegg, Stockholm Environment Institute der Universität York

Mobilitätsplanung am Beispiel Stadt Zürich (Vortrag)
Yvonne Meier-Bukowiecki, Leiterin Mobilitätsmanagement, Stadt Zürich

Veränderungen im Mobilitätsmarkt - CO2-freies Reisen mit der Bahn ist das möglich? (Vortrag)
Rolf Lübke, Geschäftsführung DB FuhrparkService

Moderation: Dr. Ulrike Reutter, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

 

 

Workshop V: Nachhaltiger Wandel in Wuppertal / Bergisches Land

Die Stadt Wuppertal hat in den letzten 200 Jahren zahlreiche prägende Wandlungsprozesse durchgemacht. Energie- und Ressourcenfragen spielten dabei immer eine zentrale Rolle. Der Aufbruch in Energie- und Ressourceneffizienz prägt aktuelle Strategien der Stadt- und Wirtschaftsentwicklung. Im Workshop wurden die Transformationsprozesse in der Stadt diskutiert, die seit 20 Jahren die Heimat des Wuppertal Instituts ist.

 

In der Runde diskutierten:
Alexandra Landsberg, agiplan (Vortrag)
Wolfgang Pott, E/D/E
Prof. Dr. Oscar Reutter, Wuppertal Institut
Michael Weber, Vorwerk

Moderation: Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Wuppertal Institut